Sound of Freedom – Teil 1

07.07.2019 - 22:05 Uhr

Ein Film von Ulrike Neubecker und Chrysanthi Goula

Die zweiteilige Dokumentation „Sound of Freedom“ geht zurück zu den Wurzeln der Musik der Hoffnung, der Rebellen, der Querdenker und der Unterdrückten. Von der Marseillaise bis „Bella Ciao“: Mit den internationalen Superhits der Freiheit spannen die Filme einen Bogen vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Die Filme suchen nach der gemeinsamen Haltung, die die Musiker trotz unterschiedlicher Stile und politischer Ideale über Generationen hinweg miteinander verbindet. Assoziativ montiert beschreiben sie die verschlungenen Wege, über die sich Ideen und Ideale des Widerstands, des Protestes und der Sehnsucht nach Freiheit entwickelt haben.