Zu Tisch: Iran

21.03.2021 - 11:40 Uhr

Ein Film von Natalie Amiri

„Zu Tisch: Iran“ begleitet die iranische Familie Shamlou in der Provinz Golestan. Ihr Einkommen stammt aus teuren roten Fäden. Safran. Sie  gewährt uns Einblicke in ihre Welt,  wie kocht man mit Safran und wie aphrodisierend wirkt er wirklich. Die Zuschauer tauchen während der Safranernte in die Traditionen und den Alltag dieser persischen Familie ein. Safran gilt weltweit als das teuerste Gewürz. Er wird auch das rote Gold genannt. Den besten gibt es im Iran. Er steht beim weltweiten Safranertrag von zurzeit etwa 200 Tonnen an erster Stelle, über 80 Prozent der gesamten Weltproduktion stammen gegenwärtig aus diesem Land.