Laut, hart, magisch – So klingen die Finnen

Ein Film von Ulrike Neubecker und Wilma Pradetto

Der Film begibt sich auf einen Road-Trip in die spannende finnische Musikszene zwischen Melancholie, Metal und Humor. Bassist und Sibelius-Erbe Lauri Porra sowie das Cello Quartett Apocalyptica interpretieren die inoffizielle finnische Nationalhymne Finlandia auf ihre Art und tauchen dabei tief ein in die Mentalität und Kultur dieser jungen Nation. Die Finnen pflegen eine wilde Mischung von Musik-Stilen – mit schrägem und anarchischem Humor und gleichzeitig tief empfundener Melancholie. Die musikalische Bandbreite reicht von finnischem Tango über ohrenbetäubenden Heavy Metal und schreienden Männerchören bis hin zu einer langen Riege erfolgreicher finnischer Dirigenten.