Dokumentationen für Kino, TV und Web

Die Berlin Producers Media GmbH ist aus der ehemaligen fernsehbuero GmbH hervorgegangen.
Seit unserer Gründung im Jahr 1995 haben wir über 400 hochwertige Dokumentationen, vor allem für die öffentlich-rechtlichen Sender sowie Kinodokumentationsfilme erstellt.

zu Tisch in Marais Poitevin, das Moor von Poitou

21.7. um 18:35 h im ZDF

Sommer, Sonne und ein Steak vom Grill: Was wie ein harmloses Freizeitvergnügen klingt, hinterlässt einen ordentlichen CO2 Fußabdruck. Doch niemand muss sich den Spaß deshalb verderben lassen. mehr lesen

31.7. um 22:40h auf Arte

In der Dokumentation unternimmt re:publica–Kuratorin Géraldine de Bastion eine Entdeckungsreise durch die Innovationsszene des afrikanischen Kontinents und stellt unser Afrikabild auf den Kopf. mehr lesen

Stadt der Könige - Schützenfest in Neuss

22.8. um 22:40h im WDR
Kinopremiere am 15.8. um 20:00 Im Capitol in Neuss

Es ist das größte von einem einzigen Verein organisierte Schützenfest der Welt. 7.500 Neusser Männer marschieren im Gleichschritt zur Musik zahlreicher Blaskapellen durch die Stadt. mehr lesen.

Wir glauben an die Macht des Dokumentarischen

Wir glauben an die Macht des Dokumentarischen: Gründlich recherchierte Geschichten, starke Protagonisten, bildstarke Erzählweisen.

Dokumentarische Formate und Reihen für TV und Netz liegen uns eben so am Herzen wie Dokumentarfilme für das Kino. Wir arbeiten mit Leidenschaft an unseren Filmen und diese Leidenschaft wollen wir auch bei unseren Zuschauern wecken. Wir nehmen sie ernst, denn wir glauben, dass sie klug sind und neugierig. Deshalb ist es uns wichtig, so erzählen, dass wir sie da erreichen, wo sie unterwegs sind, im Kino, auf dem Sofa oder Online.

Wir sind auf der Suche: Nach den dokumentarischen, informativen, ernsthaften Formaten von Morgen. Nur eins wird sich nicht ändern: Dass wir nach Geschichten suchen, die über den Tag hinaus Bestand haben.

Seit 1995 über 400 Dokumentationen für Kino und TV

Die Berlin Producers Media GmbH ist aus der ehemaligen fernseh/buero GmbH hervorgegangen. Seit unserer Gründung im Jahr 1995 haben wir über 400 hochwertige Dokumentationen, vor allem für die öffentlich-rechtlichen Sender, sowie Kinodokumentarfilme erstellt. Unsere Filme laufen regelmäßig im Wettbewerb der großen internationalen Dokumentarfilmfestivals und haben vielfach Auszeichnungen erhalten. 2017 haben wir für unsere Produktion „‘#y Escape“ den Prix Europa erhalten. Ebenfalls 2017 waren wir mit Hanna Arendt für den Grimme Preis nominiert. Die Produktionen „Überlebenskünstler“ und „Gozo, eine Insel, zwei Opernhäuser“ erhielten den Golden Prague Award. 2015 erhielt unsere Wissenschaftsreihe „Loop / Zipp“ in Erfurt den Goldenen Spatz als bestes Kinderformat im Bereich Information. 2011 wurde unsere Kinoproduktion „Kinshasa Symphonie“ für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie bester Dokumentarfilm nominiert.

Viele unserer Filme sind internationale Koproduktionen. Gemeinsam mit Produzenten in Kanada und Österreich haben wir eine zweiteilige Dokumentation Film über Sportlegenden produziert – „The Equalizer“, mit Partnern Österreich und Italien produzieren wir die historischen Filme über „Andreas Hofer“ und „Giuseppe Garibaldi“, unser Film „Die Friedensmacher“ über den Westfälischen Frieden von 1648 ist eine belgisch-tschechisch-deutsche Coproduktion.

Erfahrung mit langjährigen Serien und neuen Medien

Berlin Producers ist sehr erfahren mit langjährig laufenden, seriellen Formaten. Für die Reihe „Zu Tisch“ haben wir mittlerweile über 200 Folgen produziert. Das Format ist seit fast 20 Jahren ein zuverlässiger Quotengarant im Programm von Arte. Ebenfalls für Arte haben wir für verschiedene Sendeplätze die Reihen „Landträume“, „Schulgeschichten“, „Hotroads“, „Inseln der Queen“ und „Bei Anruf Entdeckung“ produziert. Für RTL haben wir fünf Jahre in Koproduktion mit den Firmen „Taglicht Media“ in Köln sowie mit „Eco Media“ in Hamburg ein Wissenschaftsformat produziert.

Neben dem klassischen TV-Bereich haben wir uns in den letzten Jahren intensiv mit den sozialen Medien beschäftigt. Auf der letzten „re:publica“ waren wir mit unserem Projekt „Digital Africa“ mit einer eigenen Session präsent. Zu unseren innovativen Formaten gehört die WEB Doku „Worldwide Berlin“. Unsere mehrfach preisgekrönte Doku „#MyEscape“, basiert auf „user generated content“ von Flüchtlingen auf ihrem Weg nach Europa, das Nachfolgeprojekt „War on my phone“ thematisiert den Spagat der geflüchteten Menschen, die bei uns leben und über die sozialen Medien Kontakt in ihrer Heimat haben.

Gemeinsam mit der Kölner Firma „Taglicht Media“ haben wir 2018 eine Formatschmiede am Standort Leipzig gegründet. Hier wollen wir jungen Filmemachern und Kreativen die Chance geben, neue Ideen und Formaten zu entwickeln, für das klassische TV, vor allem aber für soziale Medien und die Streaminganbieter wie Netflix, Amazon oder der Telekom.